Was ist ein Kinder- und Jugendpsychiater?

Kinder- und Jugendpsychiater sind Ärzte, die nach dem 6-jährigen Medizinstudium eine mindestens 5-jährige Weiterbildung absolviert haben, die alle Themen der Kinder- und Jugendpsychi­atrie und -psychotherapie beinhaltet. Diese ­Ausbildung endet mit der Facharztprüfung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psycho­therapie.

Als Arzt ist der Kinder- und Jugendpsychiater vertraut mit körperlichen und neurologischen Erkrankungen, psychosomatischen Beschwerden, psychiatrischen Krankheitsbildern, medizinischer Diagnostik und der Arzneimittelkunde. Durch seine Weiterbildung besitzt er spezielle Kenntnisse auf dem Gebiet der Entwicklungspsychologie, den Ursachen psychischer Krankheiten und der Anwendung und Interpretation psychologischer Testverfahren.

Deshalb kann der Facharzt nach erfolgter Diagnostik die entsprechende Behandlungsmethode für das Kind auswählen und durchführen. (Psychotherapie, Verhaltenstherapie, Entspannungsverfahren, Übungsbehandlungen etc.)